Physik

 

 

 


  • Forscher-AG
  • Infotag
  • Wettbewerb
  • Exkursionen
  • Workshop

Forscher

Junge Forscher: Im fünften Jahrgang wird eine „Forscher-AG“ angeboten. Mit Begeisterung sind die Nachwuchs-Naturwissenschaftler dabei. Sie arbeiten mit heißen Drähten, konstruieren Raketen aus Wasserflaschen oder stellen selbst Butter her. Die Kinder entdecken auf spielerische Weise Wissenswertes und Unterhaltsames aus den Bereichen Physik, Chemie und Biologie. Ziel ist es, Interesse für die Naturwissenschaften zu wecken. Ein weiterer Vorteil ist die bewusstere Wahl von naturwissenschaftlichen Neigungskursen im Jahrggang 7. Die starke Nachfrage zeigt das große Interesse der Schülerinnen und Schüler an naturwissenschaftlichen Fragen.

Infotag

Spielerisch Neues entdecken: Der Fachbereich Physik präsentiert am Tag der offenen Tür einen Erlebnisparcours. Ältere Schülerinnen und Schüler zeigen den kommenden Fünftklässlern allerlei Spannendes. Die nehmen das Angebot gerne an und versuchen sich mit Eifer an den Stationen.

Wettbewerb

Die Realschule Frechen nimmt regelmäßig am Wettbewerb 3malE von RWE (in Kooperation mit EnergieAgentur NRW und zdi) teil. Im Rahmen dieser Wettbewerbe erstellten Schülerinnen und Schüler zum Beispiel Filme zum Thema "Energiesparen" (Foto oben) oder bauten selbst "Energiehäuser der Zukunft" (Foto unten). Für die Schülerinnen und Schüler stellt die Teilnahme jedesmal eine lehrreiche Abwechselung vom regulären Unterricht dar.

 

 

Exkursion

Das Kraftwerk Niederaußem lernten Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse im Rahmen des Physikunterrichtes kennen. So wurde gezeigt, wie der Prozess der Energiegewinnung im Kraftwerk stattfindet. Zum Programm gehörte auch eine ausführliche Werksbesichtigung. Besonders fasziniert waren die Jugendlichen von den Dimensionen der Kraftwerkstechnik.

Arbeit mit zwei Kameras: Am Institut für angewandte Optik und Elektronik der Universität Köln nahmen Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe freiwillig an einem Nachmittagsprojekt zum Thema "3D-Fotografie und 3D-Filme teil. Am Ende hatten die Teilnehmer selbst Bilder und Filme erstellt, die sie mithilfe von Verarbeitungsprogrammen bearbeiteten und anschließend mit 3D-Brillen gemeinsam betrachteten. Das sorgte bei sorgte bei den Beteiligten für Unterhaltung und zugleich für eine Einführung in die aktuelle 3D-Technik.