• Spendenaktion
  • Kunstaktion
  • Juniorwahl

An andere gedacht

Tafel

Spende an die Frechener Tafel: Die Klasse 7c der Realschule Frechen stattete der Frechener Tafel ihren Weihnachtsbesuch ab.

Seit nunmehr drei Jahren setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Klassenlehrer Rainer Imhoff (2. v. rechts) und den Pflegschaftsvorsitzenden Frau Würfel und Frau Bonsch für die Frechener Tafel ein. In der Adventszeit wurden die Beutel festlich bemalt und dann mit vielen haltbaren Lebensmitteln prall gefüllt. Herr Borchert (rechts) erläuterte die Arbeit der Tafel. Seine Schilderungen berührten die Kinder, denen klar wurde, welche Bedeutung die Tafel für viele Menschen hat. Der Einsatz für andere, das soziale Lernen, ist ein Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit der Realschule Frechen. Dazu gehören auch solche Aktionen, wie die der Klasse 7c. Das zeigt, wie dieser Schwerpunkt in die Praxis umgesetzt werden kann.

Bartmänner in Schule und Keramion

BartmannIm Rahmen der Kooperation mit dem Keramion Frechen stellten Schülerinnen und Schüler ihre ganz persönlichen Bartmannskrüge aus. Diese entstanden im Kunstunterricht unter der Leitung von Juliette Jamman. Die Kooperation besteht seit mehreren Jahren und ermöglicht es, den Schülerinnen und Schülern in Kontakt mit dem Werkstoff zu kommen, der in der Geschichte der Stadt Frechen eine wichtige Rolle spielte. Wie unten zu sehen ist, konnten die jungen kreativen Keramiker bei der Interpretation des Bartmann-Motivs ihren Phantasien freien Lauf lassen.

Bartmann

Wie Wählen geht


Das Forum als Wahllokal

Wählen - wie geht das eigentlich? 290 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 konnten das vor der Bundestagswahl ausprobieren. Für das Projekt "Juniorwahl" wurde das Forum zum Wahllokal umgebaut. Wahlkabinen, Ausgabe der Wahlunterlagen und die Sammlung der Stimmen in verschlossenen Wahlurnen - die Juniorwahl unterschied sich nicht von einer wirklichen Wahl. Ein Wahlvorstand, Wahlbenachrichtigungen und Wählerverzeichnisse waren weitere Beiträge für einen realitätsnahen Eindruck. Die Schülerinnen und Schüler nahmen das Projekt entsprechend ernst. So lag die Wahlbeteiligung bei 90 Prozent. Und das Ergebnis? Es kam den tatsächlichen Ergebnissen der Bundestagswahl erstaunlich nah. "Wir wollten ein praxisnahes Projekt durchführen, das gegen Politikverdrossenheit ankämpft und die Meinungsbildung fördert", sagten die Organisatoren Daniel Butterweck und André Schulze. Das Projekt wurde im Unterricht vor- und nachbereitet und soll zukünftig regelmäßig an der Realschule Frechen durchgeführt werden.