• Juniorwahl
  • Spendenaktion

Wie Wählen geht


Das Forum als Wahllokal

Wählen - wie geht das eigentlich? 290 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 konnten das vor der Bundestagswahl ausprobieren. Für das Projekt "Juniorwahl" wurde das Forum zum Wahllokal umgebaut. Wahlkabinen, Ausgabe der Wahlunterlagen und die Sammlung der Stimmen in verschlossenen Wahlurnen - die Juniorwahl unterschied sich nicht von einer wirklichen Wahl. Ein Wahlvorstand, Wahlbenachrichtigungen und Wählerverzeichnisse waren weitere Beiträge für einen realitätsnahen Eindruck. Die Schülerinnen und Schüler nahmen das Projekt entsprechend ernst. So lag die Wahlbeteiligung bei 90 Prozent. Und das Ergebnis? Es kam den tatsächlichen Ergebnissen der Bundestagswahl erstaunlich nah. "Wir wollten ein praxisnahes Projekt durchführen, das gegen Politikverdrossenheit ankämpft und die Meinungsbildung fördert", sagten die Organisatoren Daniel Butterweck und André Schulze. Das Projekt wurde im Unterricht vor- und nachbereitet und soll zukünftig regelmäßig an der Realschule Frechen durchgeführt werden.

An andere gedacht

SpendenaktionSpende an die Frechener Tafel: von links: Klassensprecher Aryan Muhammed, Rolf Dünkelmann (Frechener Tafel), Klassenlehrer Rainer Imhoff, Klassensprecherin Fatima Azza und die Sonderpädagogin Anne Binckli.

In der Adventszeit wurde fleißig gesammelt, denn die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c wollten Menschen Gutes tun, die wenig haben. So wurden 15 Pakete gepackt, die dann vor Weihnachten an die Frechener Tafel gingen. Rolf Dünkelmann nahm die Pakete aus den Händen der Klassensprecher Aryan Muhammed und Fatima Azza dankend entgegen und erklärte der Klasse die Aufgaben der Tafel. Der Einsatz für andere, das soziale Lernen, ist ein Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit der Realschule Frechen. Dazu gehören auch solche Aktionen, wie die der Klasse 5c. Das zeigt, wie dieser Schwerpunkt in die Praxis umgesetzt werden kann.